Ausbildung zum/zur Medizinischen Masseur/in

Ausbildungsbeginne am 18.09.2017  oder 19.03.2018

Ausbildung nach dem Medizinischen Masseur- und Heilmasseurgesetz (MMHmG, BGBl. I Nr. 169/2002) und der Medizinischen Masseur- und Heilmasseur- Ausbildungsverordnung (MMHm-AV, BGBl. II VO 250/2003). Nach positiv abgeschlossener Ausbildung zum Medizinischen Masseur bist du berechtigt die Berufsbezeichnung 'Medizinischer Masseur' zu führen und darfst im Dienstverhältnis arbeiten. Die Ausbildung zum Medizinischen Masseur dient auch als Grundlage für die Weiterbildung und Aufschulung zum Heilmasseur.
Voraussetzung Mindestalter 17 Jahre, ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung und polizeiliches Führungszeugnis
Inhalt: Die Ausbildung zum Medizinischen Masseur umfasst eine theoretische Ausbildung einschließlich praktischer Übungen ohne Patientenkontakt von insgesamt 815 Stunden( das sind 6 Monate in der Schule) sowie eine praktische Ausbildung mit Patientenkontakt im Ausmaß von 875 Stunden (kann in einer Institution wie Krankenhaus oder Physikalische Medizin oder Reha Zentrum oder Kuranstalt oder bei einem Heilmasseur gemacht werden). Gesamt Ausbildung 1690 Unterrichtseinheiten!
Lehrinhalte theoretischer Unterricht:

- Anatomie und Physiologie
- Pathologie
- Sanitäts-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht
- Berufe und Einrichtungen des Gesundheitswesens
- Dokumentation
- Hygiene
- Erste Hilfe und Verbandstechnik
- Umweltschutz
- Grundlagen der Kommunikation
Lehrinhalte praktische Übungen ohne Patientenkontakt:
- Thermotherapie, Ultraschalltherapie und Packungsanwendung
- Massagetechniken zu Heilzwecken
- Massagetechniken zu Heilzwecken einschließlich vertiefender, spezieller Anatomie und Pathologie
Laut Gesetz sind im Rahmen der theoretischen Ausbildung auch Einzelprüfungen vorgesehen, die vor Praktikumsbeginn positiv absolviert sein müssen.
Im Anschluss an die theoretische Ausbildung findet das Pflichtpraktikum mit Patientenkontakt im Ausmaß von 875 Stunden statt, das du bei einem Heilmasseur, Physiotherapeuten, Arzt bzw. Kur- oder Krankenanstalt absolvierst.
Das MAZ Kärnten ist dir bei der Vermittlung eines Praktikumsplatzes gerne behilflich.
Nach dem Praktikum erfolgt die kommissionelle Abschlussprüfung. Danach bist du berechtigt die Berufsbezeichnung 'Medizinischer Masseur' zu führen und darfst nach ärztlicher Anordnung unter Anleitung und Aufsicht eines Arztes oder eines Angehörigen des physiotherapeutischen Dienstes im Dienstverhältnis arbeiten.
Kursabschluss: Kommissionelle Abschlussprüfung
Ausbildungszeiten: Montag - Freitag von 08:30 - 16:00
Ausbildungskostenbeitrag:
ÖVHB Mitglieder: € 5.200,--  Normal: € 5.400,--

Inklusive: Bücher und Skripten

Die gesetzliche Prüfungsgebühr für die kommissionelle Abschlussprüfung beträgt € 70,- .

Zur Terminübersicht