Aufschulung zum/zur Heilmasseur/in "Berufsbegleitend"

Ausbildungsbeginne:  13.06.2017 bis 25.11.2017 oder 28.11.2017 bis 24.05.2018 

Ausbildung nach dem Medizinischen Masseur- und Heilmasseurgesetz (MMHmB, BGBl. I Nr. 169/2002) und der Medizinischen Masseur- und Heilmasseur- Ausbidlungsverordnung (MMHm-AV, BGBl. II VO 250/2003). Nach positiv abgeschlossener Ausbildung zum Heilmasseur bist du berechtigt die Berufsbezeichnung 'Heilmasseur' zu führen und darfst eigenverantwortlich nach ärztlicher Anordnung (freiberuflich oder im Rahmen eines Dienstverhältnisses) Massagetherapien, Packungsanwendungen, Thermotherapien, Ultraschalltherapien und Spezialmassagen zu Heilzwecken durchführen.
  Voraussetzungen Berufsberechtigung Medizinischer Masseur,  ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung und  polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als drei Monate)
Inhalt Die Ausbildung zum Heilmasseur umfasst eine theoretische Ausbildung einschließlich praktischer Übungen im Ausmaß von 800 Stunden.
Lehrinhalte theoretischer Unterricht:
- Anatomie und Physiologie
- Allgemeine Physik
- Pathologie
- Massagetechniken zu Heilzwecken
- Recht und Ethik
- Hygiene und Umweltschutz
- Erste Hilfe
- Kommunikation
- Dokumentation
  Massagetechniken zu Heilzwecken unter besonderer Berücksichtigung spezieller Krankheitsbilder aus den klinischen Bereichen.

Dienstag/ Mittwoch /Donnertag von 17 bis 21 Uhr und ein paar Samstage. Ende der Ausbildung 6 Monate später

Kursabschluss Kommissionelle Abschlussprüfung

Ausbildungskostenbeitrag:
ÖVHB Mitglieder: € 3000,--  Normal: € 3200,--

Inklusive: Skripten

Die gesetzliche Prüfungsgebühr für die kommissionelle Abschlussprüfung beträgt € 70,- .

Zur Terminübersicht